Sirmione Gardasee

Sirmione, eine kleine italienische Altstadt mitten am Gardasee, zum Verlieben.

Sirmione, ein wunderschöner norditalienischer Ort in der Provinz Brescia. Das Zentrum von Sirmione, liegt auf einer Halbinsel am Südufer des Gardasees und ist von türkis-blauen Wasser umgeben. Sirmione besteht aus drei Hügeln, nämlich „Cortine“, „San Pietro in Mavino“ und den „Grotten des Catull“. Mit nur 8217 EinwohnerInnen zählt Sirmione zu den wohl interessantest gelegenen Orten Italiens. Das mediterrane Klima, sorgt im Sommer für angenehm warme Temperaturen und im Winter für wohlige Milde. Olivenbäume zieren den kleinen historischen Ort Sirmione, der schon in der Steinzeit (2. Jahrtausend v. Chr.) seine Wurzeln schlug und im 13. Jahrhundert als Zufluchtsort am Gardasee diente. Enge Gassen und entspannende Plätze schmücken Sirmione am Gardasee bis heute. Italienische Boutiquen, Antiquitätenläden, ausgezeichnete Cafeterias und Restaurants laden zum Besuch. Bauten aus dem 12. Jahrhundert wie, Castello Scaligero, die Kirchen Santa Maria Maggiore und San Pietro in Mavino, sowie die Grotten des Catull (85-54 v. Chr.), Thermalbäder u.v.m. sind nur wenige Sehenswürdigkeiten von Sirmione am Gardasee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright sirmione.de 2018
Shale theme by Siteturner